Beisetzungen ab 08.06.2021 – Gemeinde Kahl a. Main

08.06.2021

Anordnung der Gemeinde Kahl a. Main

Beisetzungen auf dem Waldriedhof Kahl:

1. Teilnehmerkreis:

  • Die Beschränkung der Trauergesellschaft erfolgt auf einen Teilnehmerkreis von 20 Personen in geschlossenen Räumen (Aussegnungshalle) zzgl. 30 Personen im Freien, die vorab in die Kontakdatenerfassung eintragen werden müssen.
  • Die Bekanntmachung des Bestattungstermins in der Presse oder in sonstiger Weise sollte weiterhin unterbleiben, um den begrenzten Teilnehmerkreis einhalten zu können.
  • Personen mit Fieber oder mit Symptomen einer Atemwegsinfektion dürfen an der Bestattung nicht teilnehmen.
  • Die Teilnehmer (ab 15 Jahren) haben zwingend eine FFP2-Maske zu tragen, für Kinder von 6 bis 14 Jahren reicht ein Mund-Nasen-Schutz.

2. Weitere Vorgaben:

  • Die teilnehmenden Personen haben einen Abstand im Freien von mindestens 1,50 m zueinander zu wahren. Im Freien ist das Tragen mindestens einer Mund-Nasen-Bedeckung Pflicht.
  • Trauerfeiern in geschlossenen Räumen (Aussegnungshalle) sind nur zulässig, wenn der Mindestabstand zwischen den Personen von 2 m gewährleistet werden kann, demnach insgesamt 20 Personen (mit Nasen-Mund-Schutz). Die Bestuhlung ist entsprechend auszurichten. Zusätzliche Stehplätze sind nicht gestattet.
  • Türen müssen für die Zeit der Bestattung zwecks ausreichender Belüftung geöffnet bleiben.
  • Mikrofone dürfen lediglich von einer Person benutzt werden. Die Mikrofone sind nach der Benutzung zu desinfizieren bzw. regelmäßig mit Einwegfolien zu überziehen.
  • Erdwurf und die Gabe von Weihwasser am offenen Grab sowie am aufgebahrten Sarg sind untersagt. Dies ist lediglich dem Beisetzenden (i. d. R. Pfarrer) stellvertretend für die Trauergemeinde gestattet.
  • Der von der Gemeinde zur Verfügung gestellte Handdesinfektionsspender ist sichtbar aufzustellen. Die Hände sind beim Betreten der Aussegnungshalle zu desinfizieren.
  • Körperliche Kontakte untereinander (Umarmungen, Beileidsbekundungen per Handschlag etc.) sind zu unterlassen.
  • Personen, die nicht in der Teilnehmerliste (siehe oben) eingetragen sind, sind von der Beisetzung ausgeschlossen.
  • Gemeindegesang ist generell und Sologesang ist in der Aussegnungshalle untersagt.

Diese Auflagen gelten bis auf Widerruf.

 

Quelle: Homepage Gemeinde Kahl a. Main

© Pietät Unger - Bestattungsinstitut Einzelunternehmen 2021 | Impressum | Datenschutz