Anordnung der Gemeinden Kahl a. Main und Karlstein a. Main

19.03.2020

Beisetzungen auf dem Friedhof Kahl:

Nachdem die Aussegnungshalle des Kahler Friedhofes aufgrund der Allgemeinverfügung für die Öffentlichkeit geschlossen ist, wurde das Bestattungsunternehmen angewiesen, bis auf Weiteres wie folgt zu verfahren:

  • Es wird dringend empfohlen, die Trauerfreier im Freien abzuhalten und dies im engsten Familienkreis.
  • Sofern – auch witterungsbedingt – die Trauerfeier nicht im Freien abgehalten werden kann, ist die Nutzung der Aussegnungshalle nur Verwandten in gerader Linie (= Eltern, Kinder und Geschwister) gestattet. Für weitere Angehörige bleibt die Aussegnungshalle grundsätzlich gesperrt.
  • Für Trauergäste soll ein Mindestabstand von 2 Metern voneinander eingehalten werden, unabhängig, ob im Freien oder in der Aussegnungshalle (sofern diese ausnahmsweise genutzt wird).
  • Es wird empfohlen, körperliche Kontakte (Umarmungen, Beileidsbekundungen per Handschlag etc.) zu unterlassen.

Homepage der Gemeinde Kahl a. Main

 

 

Beisetzungen auf den Friedhöfen Großwelzheim und Dettingen:

  • Die beiden Aussegnungshallen im Friedhof Dettingen und im Waldfriedhof Großwelzheim bleiben geschlossen.
  • Trauerfeiern finden im Freien statt.
  • Die Regenschirme werden nicht ausgegeben, da die Griffe nach Gebrauch desinfiziert werden müssen.
  • Erdwurf, die Gabe von Blütenblättern und Weihwasser am Grab sind derzeit aus hygienischen Gründen nicht möglich.
  • Da die Beisetzungen im engsten familiären Kreis (bis 20 Personen) stattfinden, werden keine Kondolenzlisten ausgelegt.
  • Ein Briefkasten für die Kondolenzbriefe wird nicht aufgestellt.
  • In öffentlichen Todesanzeigen soll der Bestattungstermin und der Bestattungsort nicht genannt werden.

Schreiben Gemeinde Karlstein a. Main (Pdf)

Homepage der Gemeinde Karlstein a. Main

© Pietät Unger - Bestattungsinstitut Einzelunternehmen 2020 | Impressum | Datenschutz